Preisangebot direkt!

hier anwählen....

Choose the Language

Gerhard Herbers GmbH bei N24

Herbers-Kaltasphalte bei N24
Referenzen der Marke Herbers:
Belieferungen von
287 STM im In- und Ausland
Herwazid-Kunden International
Belgien
China
Dänemark
Finnland
Frankreich
Island
Italien
Litauen
Niederlande
Schweden
Slowenien
Polen
Österreich

 

Hafenstraße 10

48480 Spelle-Venhaus

Tel.: +49 5977 9242-0

Fax: +49 5977 9242-22

email: info@gerhard-herbers.de

Mo-Do  8:00 - 17:00

Freitag 8:00 - 15:00

Bayern und Baden-Württemberg

Emil A. Ott 

St. Dietrich-Straße 1

95213  Münchberg

Telefon: 09251/440704

Fax: 09251/440705

emil.a.ott@gmx.de

Manfred Walter

Alte Poststraße 11

97297 Waldbüttelbrunn

Telefon: 0931-40480622 

Fax: 0931-40480623

walter.stv@t-online.de

Wir bieten über unser Tochterunternehmen HeBau-Logistik Transportleistungen an

 

Transporte

Die Transportabteilung der Firma Gerhard Herbers GmbH kann mit ihrem vielseitigen Fuhrpark einiges bewegen:

Schüttgut-/Asphalttransporte

 
Wir führen die kompletten Belieferungen der Asphaltanlagen mit Rohstoffen termingerecht durch. 
Im Gegenzug transportieren wir den Asphalt von den Mischanlagen pünktlich und zur vollsten Zufriedenheit  

Desweiteren liefern wir für den Strassen- und Wegebau folgende Produkte frei Baustelle:

-    Recyclingschotter 
-    Sand und Kies 
-    Mineralgemische
-    Splitte   
-    Stahlwerkschotter
-    Silotransporte
-    Zement
-    Bitumen
-    Schlacke
-    Asphalt

Eine Baustofflagerung kann auf unseren 65.000 qm grossen Betriebsgelände problemlos vorgenommen werden.
     
Da alle LKW´s ständig erreichbar sind, sind auch Änderungen der Baustellen kein Problem und können kurzfristig der jeweiligen Situation angepasst werden.

Bitumentransporte

 Die Versorgung der Asphaltmischanlagen, sowie der eigenen Produktionsanlagen wird durch modernste Technik kombiniert mit gut ausgebildetem Fahrpersonal Just-In-Time durchgeführt.

2015  Firma HeBau Logistik GmbH investiert im Speller Hafen 

Spelle – Die Firma Gerhard Herbers GmbH gründet die HeBau Logistik GmbH und erwirbt eine Gewerbefläche von rd. 2,5 Hektar im Hafen Spelle-Venhaus, um den steigenden Anforderungen im Bereich der Umschlagtätigkeiten, besonders im Bereich Logistik und Vertrieb der Produkte, nachzukommen.

 

Die 1959 gegründete Gerhard Herbers GmbH feierte im Jahr 2009 das 50-jährige Firmenjubiläum. Seitdem hat das Unternehmen seinen Sitz im Hafen Spelle-Venhaus und war gleichzeitig der erste dort niedergelassene Betrieb. Kerngeschäft ist das Angebot von ausgereiften Straßensanierungsprodukten, die Produktion von Kaltmischgut und der Bau von Transportbetonanlagen im Bereich Seefahrt. Mit Beteiligungsunternehmen und Verarbeitungspartnern ist Herbers in allen Bundesländern sowie in Dänemark, den Niederlanden und in Österreich präsent und leistungsfähig. Die Herbers GmbH hat in den letzten Jahren durchschnittlich 60.000 Tonnen pro Jahr an Steinen, Sand und weiteren Schüttgütern im Hafen umgeschlagen. Samtgemeindebürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Hafen Spelle-Venhaus GmbH, Bernhard Hummeldorf, und Bürgermeister Georg Holtkötter sind stolz auf die Firma Herbers GmbH mit Stammsitz in Spelle und loben deren internationale Wettbewerbsfähigkeit. Umso erfreuter waren beide, als die ersten Gespräche zur Gründung der HeBau Logistik GmbH geführt wurden. Die HeBau Logistik GmbH vereint die Bereiche Baustofftransport, Baustoffumschlag und Baustoffhandel und kommt den ausländischen Aktivitäten, insbesondere in Osteuropa, zu Gute. Sieben neue Mitarbeiter wurden bereits eingestellt. Erst durch die Hafenerweiterung besteht die Möglichkeit zur Lagerung entsprechender Produkte. „Das Unternehmen Herbers GmbH zeigt mit der Gründung der HeBau Logistik GmbH zum wiederholten Male, dass es als Motor der prosperierenden Hafenwirtschaft die angebotenen Entwicklungsmöglichkeiten im Hafen Spelle-Venhaus in die Realität umsetzt“, umriss Hummeldorf den unternehmerischen Weitblick. Stefan Sändker, Geschäftsführer der Hafen Spelle-Venhaus GmbH ist froh, dass nach Abschluss der baurechtlichen Grundlagen diese optimale Rahmenbedingungen für ansiedlungsinteressierte Unternehmen geschaffen werden konnten.